Menü

Marktforscher: Zu Windows 10 wird schneller gewechselt als bei vorherigen Versionen

Bis Januar 2017 werden voraussichtlich insgesamt 50 Prozent aller Unternehmen weltweit mit der Installation von Windows 10 begonnen haben. Davon gehen die Analysten von Gartner aus.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 362 Beiträge
Windows 10

So schnell wie auf Windows 10 haben Nutzer nach Schätzungen von Gartner noch nie auf ein neues Betriebssystem von Microsoft gewechselt. Die Marktforscher gehen davon aus, dass bis Januar 2017 insgesamt 50 Prozent aller Unternehmen weltweit mit der Installation von Windows 10 begonnen haben werden. "Wir gehen davon aus, dass Unternehmen deutlich schneller als noch bei Windows 7 sechs Jahre zuvor wechseln werden", erklärte Gartner-Analyst Steve Kleynhans.

Das kostenlose Upgrade-Angebot von Microsoft für private Verbraucher sorge zudem dafür, dass sich noch bis Ende des Jahres mehrere zehn Millionen Nutzer mit dem neuen Betriebssystem vertraut machen, prognostizierte Kleynhans. Die starke Verbreitung werde auch durch eine Reihe von weiteren Faktoren getrieben: So solle der Support für Windows 7 im Januar 2020 auslaufen. Und Windows 10 unterstütze viele Windows-7-Anwendungen und -Geräte, was den Wechsel vereinfache.

Windows 10 (10 Bilder)

Windows 10 auf einem Surface Pro 3: Startmenü mit Kacheln.
(Bild: Screenshot)

Bis 2018 wird nach Schätzungen der Marktforscher ein Drittel aller Notebooks auch Touchscreens haben. Ab der zweiten Hälfte des kommenden Jahres würden auch die Preise für die Geräte fallen.

Windows feierte in der vergangenen Woche seinen 30. Geburtstag. Windows 10 läuft auf allen Geräten vom Smartphone über das Tablet bis zum PC läuft und ist auf die Bedienung mit dem Finger optimiert.

30 Jahre Windows – Version 1.0 (12 Bilder)

Windows 1.0 kam in einer großen Schachtel mit mehreren Handbüchern daher.
(Bild: www.winhistory.de)

(anw)