Menü

Marktforscher sehen Open Source wachsen

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 102 Beiträge
Von

Eine Studie des Marktforschungsunternehmens IDC prognostiziert für die nächsten Jahre ein Wachstum von durchschnittlich 26 Prozent für Open-Source-Software. Betrug der Umsatz mit OSS 2006 weltweit rund 1,8 Milliarden US-Dollar, sollen 2011 bereits 5,8 Milliarden US-Dollar mit Open Source umgesetzt werden. Das Wachstum sieht IDC vor allem durch die Nachfrage der Kunden getrieben.

Weitere Faktoren seien das gestiegene Interesse bei Risikokapitalgebern (siehe Open Source Business auf heise open) und die zunehmende Akzeptanz der im Open-Source-Markt verbreiteten Abonnement-Modelle. Zudem erhöhe das Interesse großer Unternehmen an Open Source die Akzeptanz.

"Entwicklung und Einsatz von Open Source stehen noch am Anfang", so Matt Lawton, Direktor des Forschungsprogramm für Open-Source-Business-Modelle bei IDC. Allerdings dürfe man "trotz des soliden Wachstums nicht vergessen, dass die Umsätze deutlich hinter der Verbreitung von Open Source zurückliegen werden", da Open-Source-Software in der Regel auch kostenlos verfügbar ist. (odi)