Menü

Marktforscher sieht Android vor iPhone

vorlesen Drucken Kommentare lesen 708 Beiträge

Laut Zahlen des US-Marktforschers NPD Group hat das Betriebssystem Android im ersten Quartal des Jahres Marktanteile im Smartphone-Segment hinzugewonnen und Apples iPhone im US-Markt auf den dritten Platz verdrängt. Marktführer sind weiterhin die Blackberrys von RIM mit 36 Prozent Marktanteil. Danach folgen Android-Smartphones mit 28 Prozent und das iPhone mit 21 Prozent. Die Zahlen berücksichtigen an Verbraucher verkaufte Geräte; Verkäufe an Unternehmens- und Geschäftskunden werden von NPD nicht erfasst.

Im Schlussquartal 2009 hatte NPD für Android noch einen Marktanteil von 20 Prozent notiert – gleichauf mit dem iPhone. Die Marktforscher führen den Sprung auf verstärktes Marketing der Netzbetreiber zurück und daraus resultierende starke Verkaufszahlen von Modellen wie dem Droid (Motorola Milestone) oder dem Droid Eris (HTC Hero). Der Carrier Verizon Wireless hatte im ersten Quartal seine "Kauf eins, bekomme eins umsonst"-Aktion auch auf Android-Smartphones ausgedehnt. Der Durchschnittspreis der Smartphones lag NPD zufolge bei 151 US-Dollar. Weitere Informationen zur Zahl der verkauften Geräte oder den anderen Marken veröffentlicht die NPD Group nicht. (jow)