Menü

Mars-Rover Curiosity: Panoramafoto zeigt Krater und bisherige Wegstrecke

Seit mehr als fünf Jahren ist Curiosity auf dem Mars unterwegs und nun hat er einen Berghang so weit erklommen, dass ein Blick zurück fast die gesamte bisherige Wegstrecke zeigt. Zu erkennen sind große Teile des Kraters Gale und darüber hinaus.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 86 Beiträge
Mars-Rover Curiosity: Riesiges Panoramafoto zeigt Krater und bisherige Wegstrecke

Blick durch den Krater und darüber hinaus

(Bild: NASA/JPL-Caltech/MSSS)

Der NASA-Rover Curiosity hat von einem Berghang aus ein Panoramafoto aufgenommen, das aufgrund klaren Wetters nicht nur den riesigen Krater zeigt, in dem er unterwegs ist, sondern auch so gut wie alle Orte, die er bislang besucht hat. Die US-Weltraumagentur hat das riesige Foto aus Einzelaufnahmen zusammengesetzt, die der Rover Ende Oktober 2017 aufgenommen hat – an seinem 1856. Tag auf dem Roten Planeten. Zu dieser Zeit stand Curiosity am Grat "Vera Rubin" 327 Meter höher als an seinem Landepunkt von dem aus der Rover danach 17,63 Kilometer zurückgelegt hatte. Ein Großteil der Strecke kann auf dem Panorama nachvollzogen werden, wie Ashwin Vasavada in einem Video zeigt.

Erklärende Worte zu dem Panorama (Quelle: NASA/JPL-Caltech/MSSS)

Auf dem riesigen Bild ist dank der klaren Sichtverhältnisse nicht nur ein Großteil des Kraterinneren zu erkennen, sondern auch dessen rund zwei Kilometer von Curiosity entfernte Ränder und darüber hinaus sogar eine Erhebung in rund 85 Kilometern Entfernung. Obwohl Curiosity zwar schon seit Monaten den zentralen Berg Aeolis Mons erklimmt, habe sich erst im Oktober die Gelegenheit ergeben, einen solchen Überblick über die Umgebung zu erlangen, schreiben die NASA-Forscher. Zu sehen sind etwa "Yellowknife Bay", wo Curiosity Hinweise auf eine frühere Seenlandschaft und eventuell sogar Indizien für früheres Leben gefunden hat. Andere ebenfalls zu erkennende Orte hatten die Wissenschaftler auf "Kimberley" und "Murray Buttes" getauft.

Curiosity: Panorama des Gale-Kraters (16 Bilder)

(Bild: NASA/JPL-Caltech/MSSS)

Curiosity war 2012 auf dem Mars gelandet und sucht seitdem nach Spuren von früherem Leben. Auch wenn es dafür allerhöchstens Indizien gibt, gilt seine Mission bei der NASA als voller Erfolg. Ursprünglich war die Mission nur auf zwei Jahre angelegt, inzwischen rollt der Rover aber schon seit mehr als fünf Jahren auf dem Mars herum. Dort sammelt er nicht nur Daten von unermesslichem Wert für Forscher in aller Welt, der Rover ist auch zu einem Botschafter der NASA geworden, der für die Weltraumprogramme wirbt.

Der drei Meter lange, 2,7 Meter breite und 2,2 Meter hohe Rover wiegt insgesamt 900 Kilogramm und ist damit so schwer wie keiner seiner Vorgänger. Zum Vergleich, die Rover-Zwillinge Opportunity und Spirit wiegen lediglich 175 Kilogramm. Wegen dieses großen Gewichts musste die NASA Curiosity anders landen als seine Vorgänger und auf der Erde erlebten die Forscher damals die sieben Horrorminuten, als sich die Sonde – wegen der großen Entfernung – eigenständig am Fallschirm und dann auf Bremsraketen zur Oberfläche raste. Zum Glück lief aber alles gut und Curiosity sendete noch am 6. August 2012 das erste, wenn auch noch recht unscharfe Bild zur Erde.

NASA-Rover Curiosity auf dem Mars (25 Bilder)

Curiositys Blick auf die eigenen Spuren im Marssand
(Bild: NASA/JPL-Caltech)

(mho)

Anzeige
Anzeige