Menü

Mars-Rover Opportunity bleibt stumm: NASA hofft auf Winterstürme

Der kleine NASA-Rover Opportunity hat sich immer noch nicht wieder gemeldet. Die NASA hofft nun, dass Stürme die Solarpaneele vom Staub befreien.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 61 Beiträge
Mars-Rover Opportunity bleibt stumm: NASA hofft auf Winterstürme

Künstlerische Darstellung Opportunitys

(Bild: NASA)

Vier Monate nach der bislang letzten Nachricht des Mars-Rovers Opportunity hofft die NASA nun auf die besonders windige Zeit zwischen November und Januar. Wie die US-Weltraumagentur jetzt mitgeteilt hat, wurden die Solarpaneele in diesem Zeitraum schon mehrfach gereinigt. Deswegen sei das Team hoffnungsvoll, in diesem Zeitfenster endlich wieder von dem emsigen Rover zu hören, der seine eigentliche Lebenszeit schon um ein Mehrfaches übertroffen hat.

Opportunity ist seit einem immensen Sandsturm verstummt, der den Roten Planeten im Sommer fast vollständig umspannt hat. Die NASA geht davon aus, dass dem Rover ohne genügend Solarenergie der Strom ausgegangen war und er sich weitestgehend abgeschaltet hat. Die Forscher hatten aber gehofft, dass Opportunity mit der Rückkehr der Sonne seine Batterien wieder würde füllen können und sich zurückmeldet.

Mars-Rover Opportunity (13 Bilder)

Selfie

Ein Selbstportrait vom Januar 2014 (Bild: NASA/JPL-Caltech/Cornell Univ./Arizona State Univ. )

Das ist nicht eingetreten und deswegen senden die Forscher über das Deep Space Network inzwischen mehrmals täglich Kommandos an den Rover, während sie weiter auf Rückmeldungen warten. Die NASA hofft, dass einfach nur zu viel Staub auf den Solarmodulen liegt, über die der Rover eigentlich mit Energie versorgt wird. Ende September war es dem Mars Reconnaissance Orbiter der NASA gelungen, den kleinen Rover aus dem Orbit heraus zu fotografieren.

Opportunity entdeckt (2 Bilder)

Opportunity als Bildpunkt
(Bild: NASA/JPL-Caltech/Univ. of Arizona)

Gemeinsam mit seinem Zwilling Spirit war Opportunity Ende Januar 2004 auf dem Mars gelandet und sollte dort 90 Tage lang die direkt Umgebung erkunden. Diese Ziele hat der Rover weit übertroffen und in 14 Jahren stolze 45,16 Kilometer zurückgelegt, mehr als jeder andere Rover.

Spirit war nicht viel weniger erfolgreich, stellte seinen Betrieb aber 2010 ein – offenbar, weil er auf dem Roten Planeten quasi erfroren ist. Die Forscher hoffen weiter, dass Opportunity dieses Schicksal noch erspart bleibt. Gegenwärtig gibt von der NASA keine Frist, bis zu der der Rover sich zurückmelden soll. (mho)

Anzeige