Menü

Mars-Rover "Opportunity" sicher gelandet

vorlesen Drucken Kommentare lesen 383 Beiträge

Der Mars Exploration Rover "Opportunity" ist planmäßig auf der Marsoberfläche gelandet. Von Prallsäcken geschützt schlug er um 6.05 Uhr (MEZ) in der Meridiani-Tiefebene auf. Wie sein Zwillingsbruder "Spirit", der bereits Anfang Januar auf der gegenüberliegenden Seite des Roten Planeten landete, soll der 180 Kilo schwere und 1,5 Meter hohe Rover nach Spuren von Wasser oder organischem Material suchen. Bei der NASA sind bereits erste Bilder des Roten Planeten von "Opportunity" abrufbar.

Die teilweise autonom agierenden Rover arbeiten für irdische Verhältnisse mit recht bescheidener Hardwareausstattung: Im Innern tickt eine PowerPC-CPU (RAD6000-RISC-Prozessor) mit 25 Megahertz, hinzu kommen lediglich 128 Megabyte RAM. Als Betriebssystem kommt VxWorks von Wind River Systems zum Einsatz, das sich schon im "Pathfinder" bewährt hat. Die gesamte Hardware ist speziell für die extremen Belastungen durch Strahlung und Temperatur angepasst.

Als Ursache für die Kommunikationsschwierigkeiten des Spirit-Rovers wurde inzwischen ein defektes Speichermodul ausgemacht: Seit Spirit auf ein anderes Flash-Speicher-Modul zurückgreift, konnten ihn die Ingenieure aus seiner Dauer-Boot-Schleife befreien und in einen Energiesparmodus versetzen.

Siehe dazu auch in Telepolis: (sha)