Menü

"Martinelli": Lästiger WhatsApp-Kettenbrief warnt vor vermeintlichem Virus

Ein Video namens "Martinelli" soll das Telefon hacken können. Diese Botschaft kursiert derzeit über die Smartphones.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 22 Beiträge
"Martinelli": Lästiger WhatsApp-Kettenbrief warnt vor vermeintlichem Virus

(Bild: Pixabay)

Manch eine Botschaft scheint nicht totzukriegen sein, auch wenn sie noch so abwegig erscheint. Das gilt auch für einen Kettenbrief, in dem es um einen vermeintlichen Virus namens Martinelli geht, der seit gut einem Jahr über WhatsApp durchs Netz geistert und nun verstärkt aufzuschlagen scheint.

In dem Kettenbrief – einer einfachen Textbotschaft – wird vor einem Video gewarnt, das "morgen" auf WhatApp kommen und "Martinelli" heißen soll. "Er hackt Dein Telefon und kann nicht mehr repariert werden." Vermutlich ist damit gemeint, dass nicht das Video repariert werden kann, sondern das Telefon.

Die "Martinelli-Warnung" wird in der aktuellen Version vermengt mit einem früheren Hoax, in dem um einen Trojaner namens "WhatsApp Gold" geht. "Kam gerade in den Nachrichten und wird als sehr ernst eingeschätzt", schließt der Kettenbrief.

Wer gut informiert ist weiß hingegen, dass dies Unsinn ist, weder "Martinell" noch "WhatsApp Gold" existieren. Darum sollten alle, die diesen Kettenbrief bekommen, nicht der Aufforderung nachkommen, ihn weiterzuleiten und möglicherweise den Absender auf seinen Irrtum hinweisen.

Dieser Kettenbrief belässt es dabei, dass die Empfänger ihn lediglich an ihre Kontakte weiterschicken, so wie es auch schon bei "Ute Christoff" und "Tobias Mathis" der Fall war. Anders ist es mit WhatsApp-Mitteilungen, die auf Websites weiterleiten, auf denen beispielsweise "Schokoladen-Körbe" versprochen werden, die aber tatsächlich Daten abgreifen oder in eine Abofalle locken. (anw)

Anzeige
Anzeige