Menü

Maschinenlernen: KI erkennt Personen an ihrem Gang

In Manchester und Madrid arbeiten Forscher an einer Technik, bei der Menschen an ihrem Gang identifiziert werden. Die könnte zum Beispiel an Flughäfen angewendet werden.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 40 Beiträge
Maschinenlernen: KI erkennt Personen an ihrem Gang

(Bild: Pixabay)

Britische und spanische Forscher arbeiten an einer Technik, bei der Menschen automatisch an ihrem Gang erkannt werden. Zur Identifizierung müsse die Person lediglich über eine Matte mit Sensoren gehen, heißt es in einer Mitteilung der Universität Manchester. Weiter beteiligt ist die Universidad Autónoma de Madrid.

Momentan würden eher physische biometrische Merkmale für die Identifizierung herangezogen, beispielsweise der Finger, des Gesichts oder der Iris. Bei der Gangerkennung handele es sich um Verhaltensbiometrie, die ausnutzt, dass der Gang eines Menschen einmalig sei, wie Omar Costilla Reyes von der Universität Manchester erläutert. Um die künstliche Intelligenz des Systems zu trainieren, haben die Forscher eine SfootBD genannte Datenbank mit 20.000 Schritt-Signalen von 127 Menschen aufgebaut. Bei Tests soll das System eine Fehlerrate von 0,7 Prozent gehabt haben.

Die Technik könnte beispielsweise an Einlasskontrollen in Flughäfen eingesetzt werden. Gegenüber den bisherigen biometrischen Techniken sei die Gangerkennung weniger aufdringlich und auch weniger empfindlich, meinen die Forscher. Die betroffenen Personen müssten dabei auch nicht ihre Schuhe ausziehen. Eine andere Anwendung wäre, neurodegenerative Erkrankungen zu erkennen. (anw)

Anzeige
Anzeige