MWC

Mastercard erweitert kontaktlose Bezahlfunktionen

MasterCard startet seinen neuen Wallet-Bezahldienst MasterPass, allerdings vorerst nicht in Deutschland.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 25 Beiträge
Von
  • dpa

Mastercard will künftig digitales Bezahlen verstärkt auch ohne Plastikkarte anbieten. Mit MasterPass können Nutzer in Geschäften zum Beispiel über die Nahfeldkommunikation NFC oder über QR-Codes einkaufen. Im Internet soll MasterPass eine einfache Abwicklung beim Kauf ermöglichen, ohne dass der Kunde jedes Mal seine Zahlungsinformationen eingeben muss. Auch der Kontostand soll jederzeit mobil abrufbar sein. Zugleich werden beliebige Bezahlkarten unterstützt.

Mit dem MasterPass Wallet soll künftig kontaktloses Bezahlen möglich sein.

(Bild: MasterCard)

"MasterPass vereint alle Möglichkeiten, wie wir bezahlen, von traditionellen Plastikkarten bis hin zur digitalen Brieftasche", erläuterte Mastercard-Manager Ed McLaughlin am Montag zur Vorstellung des Dienstes auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Mastercard hatte den Vorgänger-Service PayPass Wallet für Smartphones mit ausgewählten Händlern im Frühjahr 2012 gestartet. MasterPass soll ab Ende März verfügbar sein – allerdings vorerst in Australien und Kanada, später im Jahr auch in einigen europäischen Ländern. Nach Deutschland könnte der Dienst Anfang 2014 kommen. (hob)