Menü

Mathe ist sexy, findet Google

Den Suchstring -4^(1/4) beantwortet Google mit dem richtigen Ergebnis: -1,41421356. Doch danach liefert die Suchmaschine noch über 800.000 Ergebnisse, die auf Inhalte mit sexuellem Bezug verweisen. Das fängt mit zweideutigen Benutzernamen an, führt über Angebote von Erotikversendern und reicht bis hin zu Hardcoreseiten. Stellt man Googles SafeSearch-Filter auf "Strikt", werden alle Suchergebnisse ausgefiltert.

Ein Nutzer der Wissensplattform Quora beschrieb das Phänomen und fragte nach einer Erklärung. Der Google-Mitarbeiter Jeremy Hoffmann räumte daraufhin ein, dass es sich um einen Fehler handle. Für die Suchmaschine bedeute der String, dass nach Seiten gefragt wird, auf denen eine 1 und eine 4 vorkommen und die keine 4 enthalten. Das Ergebnis müsste also leer sein. Dass dennoch Treffer ausgegeben werden, sei ein Fehler, den Google beheben werde. Zur eigenartigen thematischen Ausrichtung der falschen Ergebnisse machte Hoffmann keine Angaben. (ad)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige