Menü

Matsushita nutzt MontaVista Linux für TV-Tuner

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 68 Beiträge

Matsushita setzt als Entwicklungsplattform und Betriebssystem für seinen Breitband-TV-Tuner Panasonic Broadnow auf die Linux Consumer Electronics Edition 3.0 (CEE) von MontaVista. Das Gerät soll seinen Besitzer den Zugang zu Video- und Audio-Übertragungen via ADSL oder FFTH (Fiber to the Home) ermöglichen. MontaVista will die Software vom 23. bis zum 25. April auf der Embeddes Systems Conference in San Francisco präsentieren.

Broadnow TV soll mit einer Festplatte ausgerüstet und 24 Stunden am Tag ans Internet angeschlossen sein. So könne das Gerät via E-Mail ansteuerbar sein, um beispielsweise von fern Aufnahmen zu programmieren. Bislang ist der Panasonic-Tuner nur in Japan online bei PanaSense erhältlich, das von Matsushita Network Marketing betrieben wird.

MontaVista konnte in letzter Zeit einige Erfolge für seine Linux-Systeme verzeichnen. So will Motorola die Software der Firma in Smartphones einesetzen, IBM will sie für ein PDA-Konzept nutzen. (anw)

Anzeige
Anzeige