McAfee will FBI-Schnüffeltool ignorieren

McAfee will seine Software so gestalten, dass sie das FBI-Schnüffeltool Magic Lantern nicht entdecken kann.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 545 Beiträge
Von
  • Wolfgang Stieler

McAfee will seine Software so gestalten, dass sie das FBI-Schnüffeltool Magic Lantern nicht entdecken kann. Laut Washington Post hat der Hersteller von Anti-Viren-Software der US-Bundespolizei FBI ein entsprechendes Angebot gemacht.

Der Fernsehsender MSNBC hatte vergangene Woche erstmals über das Projekt berichtet. Demnach soll das FBI-Tool mit der Bezeichnung Magic Lantern die E-Mail-Überwachung mit "Carnivore" ergänzen. Die "magische Laterne" wird angeblich wie ein Virus per E-Mail verschickt und installiert auf dem PC des Opfers eine Keylogging-Software, die aktiv wird, sobald auf dem Ziel-PC ein Verschlüsselungsprogramm wie etwa PGP aktiviert wird. Neben "Magic Lantern" sollen auch Tools zum Ausforschen und Rastern von Chatrooms, Instant Messaging und Telefonie über das Internet zu einem umfassenden Programm mit dem Codenamen Cyber Knight gehören. (wst)