Menü

Media Markt wehrt sich gegen Kritik der Internethändler an Abmahnungen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 687 Beiträge

Der Elektronik-Discounter Media Markt hat sich gegen die Kritik von Internethändlern wegen zahlreicher Abmahnungen gewehrt. "Wir wollen nur, dass Wettbewerbsgleichheit gewährleistet ist", sagte ein Konzernsprecher am heutigen Montag. Wie auch andere Konzerne gehe Media Markt mit Abmahnungen gegen Händler vor, die sich nicht an die Regeln hielten. Besonders im Bereich der Online-Shops gebe es eine Vielzahl von Abmahnungen. "Wir würden unsere Energien auch lieber für andere Dinge einsetzen."

Viele Online-Händler könnten elektronische Produkte nur deshalb günstiger als die Konkurrenz anbieten, weil sie einen Teil des Preises in den Versandkosten versteckten, meint man bei Media Markt. Dies werde man auch in Zukunft nicht hinnehmen. Die Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung hatte berichtet, dass der auch aus Werbespots bekannte Anwalt Joachim Steinhöfel im Auftrag verschiedener Media-Märkte mittelständische Elektronikhändler mit einer Welle von Abmahnungen überzieht. Ein Anwalt hatte von mehr als 1000 Fällen gesprochen. Diese Zahl sei nicht richtig, sagte der Sprecher, ohne eine andere Zahl zu nennen.

(dpa) / (jk)

Anzeige
Anzeige