Menü

Mediathek View: Version 9 hat ein Herz für alte Hardware

Version 9 von Mediathek View bietet nun Optionen für schwache Hardware. Außerdem hat der TV-Sendungs-Downloader für öffentlich-rechtliche Mediatheken zeitgesteuertes Herunterladen gelernt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 109 Beiträge
Mediathek View: Version 9 hat ein Herz für alte Hardware

Mediathek View ist in einer neuen Version erschienen. Release 9.0 des praktisches TV-Sendungs-Downloaders für öffentlich-rechtliche Mediatheken unterstützt mit Phoenix und SR Fernsehen zwei neue Sender – insgesamt durchsucht Mediathek View nun 15 unterschiedliche Mediatheken (ARD, ZDF, Arte, 3Sat, SWR, BR, MDR, NDR, WDR, HR, RBB, ORF und SF).

In Version 9.0 wurde die Unterstützung leistungsschwacher Hardware verbessert: Die Option "-fastauto" sorgt dafür, dass die Sendungsbeschreibungen nicht mehr automatisch geladen werden – das spart Speicher. Eine weitere Option legt fest, dass nicht mehr alle Sendungen, sondern nur noch die eines bestimmten Zeitraums angezeigt werden; auch das soll schwächlichen Rechnern auf die Sprünge helfen. Ebenfalls neu: Zeitgesteuertes Herunterladen.

Mediathek View ist Open-Source, steht unter GPL-Lizenz und läuft unter Java – man kann das Programm unter Windows, OS X und Linux verwenden. Es gibt auch eine Perl-Variante, die aber schon seit einiger Zeit nicht mehr aktualisiert wurde. (jkj)

Anzeige
Anzeige