Menü

Medien: France Telecom und Telekom tauschen Töchter

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 21 Beiträge
Von

Die Telekom interessiert sich Medienberichten zufolge für die niederländische Mobilfunktochter der France Telecom. Der französische Konzern habe vorgeschlagen, die Beteiligung an Orange Niederlande gegen den zur Telekom gehörenden spanischen Festnetzanbieter ya.com zu tauschen, berichtete die spanische Zeitung Expansion am heutigen Mittwoch ohne Nennung einer Quelle. France Telecom habe den Eingang von Angeboten für die Tochtergesellschaft Orange Niederlande bestätigt und das grundsätzliche Interesse an ya.com bekräftigt. Entscheidungen seien aber noch nicht gefallen, berichtet das Handelsblatt. Die Telekom wollte die Meldung gegenüber dpa nicht kommentieren.

Orange, der kleinste der vier Mobilfunkanbieter in den Niederlanden, würde zu den Plänen von Telekom-Chef Rene Obermann passen, das Mobilfunkgeschäft im Ausland zu stärken. T-Mobile ist neben KPN und Vodafone auch auf dem niederländischen Markt aktiv. Die Deutsche Telekom will sich von ya.com trennen, da die Gesellschaft trotz hoher Investitionen keine führende Marktposition erreicht hat. Den Erlös will Obermann für den Erwerb von Mobilfunk-Beteiligungen im Ausland aufwenden. Im Fokus hat er dabei nach Angaben aus konzernnahen Kreisen unter anderem die niederländische Orange. Für ya.com interessiert sich Berichten zufolge auch Vodafone. (vbr)