Menü

Medien: Microsoft will Teile von Silverlight als Open Source veröffentlichen

vorlesen Drucken Kommentare lesen 107 Beiträge

Microsoft plant laut US-Medienberichten, Teile des Quellcodes seines kürzlich angekündigten Multimedia-Browser-Plugins Silverlight als Open Source zur Verfügung zu stellen. Eine entsprechende Ankündigung folge möglicherweise kommende Woche auf der Entwicklerkonferenz Mix07 in Las Vegas. Welche Teile der Software Open Source werden sollen und unter welcher Lizenz sie veröffentlicht werden könnten, wird nicht berichtet.

Der Konzern hatte die Software, die als Konkurrenz zu Adobes Flash gedacht ist, vor knapp zwei Wochen auf der Multimedia-Messe NAB vorgestellt. Eine erste Silverlight-Beta hat Microsoft für die Mix07 angekündigt. Die finale Version soll noch in der ersten Hälfte dieses Jahres erscheinen.

Diese Woche hatte Adobe bekannt gegeben, sein Framework für professionelle Flash-Anwendungen als Open Source zur Verfügung zu stellen. Der Quelltext des Compilers, der Komponenten und des Debuggers von Flex 3 sollen noch in diesem Jahr unter der Mozilla Public Licence (MPL) zur Verfügung stehen. US-Medien deuten Microsofts Schritt als Antwort auf Adobes Ankündigung. (anw)