Menü
IFA

MeeGo-Netbook mit langer Laufzeit

vorlesen Drucken Kommentare lesen 132 Beiträge

Acer Aspire One D257 MeeGo

(Bild: Acer)

Intels Linux-Variante MeeGo bekommt einen weiteren Unterstützer: Acer kündigt zur IFA eine MeeGo-Variante seines Aspire One D257 an. Das schwarze 10-Zoll-Netbook soll in Kürze für 222 Euro zu kaufen sein; die bereits erhältlichen Windows-Varianten kosten ab 250 Euro. Das Anfang des Monats vorgestellte MeeGo-Netbook Eee PC X101 von Asus steht seit kurzem für 169 Euro bei den Händlern.

Damit kommt das Aspire One D257 MeeGo zwar nicht an den Kampfpreis des X101 heran, bietet aber eine bessere Ausstattung: Statt der Einkern-CPU Atom N435 (1,33 GHz) mit 1 GByte Arbeitsspeicher sind der Doppelkern Atom N570 (1,66 GHz) und die doppelte Speichermenge an Bord, statt einer mageren 8-GByte-SSD eine 320er-Platte. Der matte, 200 cd/m2 helle Bildschirm zeigt Netbook-typisch 1024 × 600 Punkte. Der 6-Zellen-Akku soll bis zu 8 Stunden durchhalten (Asus: 4 Stunden).

Vielleicht kommt MeeGo nach langer Durststrecke – das WeTab ist gefloppt, Nokias Smartphone N9 hierzulande nicht erhältlich – ja doch noch in Fahrt. Acer selbst schätzt die Situation allerdings deutlich positiver ein und beschreibt MeeGo als ein "schlanke[s] und im Einsatz auf Netbooks, Tablets und Smartphones bestens bewährte[s] Linux-Betriebssystem". (mue)