Menü

MeeGo reloaded: Jolla stellt neues Smartphone-UI vor

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 103 Beiträge

Das finnische Startup Jolla, im Juni 2012 von ehemaligen Mitarbeitern aus Nokias MeeGo-Sparte gegründet, hat auf der Technik-, Design- und Startup-Konferenz Slush in Helsinki die neue Qt-basierte Bedienoberfläche seines künftigen Smartphone-Betriebssystems Sailfish OS vorgestellt. Sailfish OS selbst ist von Mer abgeleitet, das wiederum seine Wurzeln bei MeeGo hat.

Die neue Bedienoberfläche wurde auf einem Nokia N950 gezeigt und nimmt Anleihen am Bedienkonzept von Windows Phone: Mehrere Anwendungen lassen sich in verkleinerter Darstellung auf dem Bildschirm neben- und übereinander anordnen, wobei der Benutzer die einzelnen Anwendung steuern kann, ohne die kompakte Ansicht verlassen zu müssen.

Erste Smartphones mit Sailfish OS sollen ab dem 2. Quartal 2013 verfügbar sein, die Spezifikationen will Jolla noch im 1. Quartal bekannt geben. Zunächst sollen nur Geräte mit NovaThor-Chips von St-Ericsson unterstützt werden, weitere Hardware-Partner werde man in Kürze vorstellen. Auch ein SDK gibt es noch nicht, Jolla will es morgen auf der Slush-Konferenz offiziell vorstellen. (mid)

Anzeige
Anzeige