Menü

Mehr als 80 Prozent der Haushalte haben ein Mobiltelefon

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 77 Beiträge
Von

Mehr als 80 Prozent der Haushalte in Deutschland besaßen im Jahr 2006 mindestens ein Mobiltelefon. Im Vergleich zum Jahr 2000 klingelten vier Mal so viele Handys, teilt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden anlässlich des Welt-Telekommunikationstages am 17. Mai mit. Während es zur Jahrtausendwende lediglich 12,2 Millionen Handys in Privathaushalten gegeben habe, was einem Ausstattungsgrad von knapp 30 Prozent entsprach, seien es sechs Jahre später bereits 48,7 Millionen gewesen. Paare mit einem Kind erreichten 2006 mit 97,9 Prozent nahezu eine Vollausstattung bei den Handys. Dagegen nutzten nur knapp zwei Drittel der Alleinlebenden ein Handy. (anw)