Menü

Memory Corp beruft neuen Vertriebsmanager für OEMs und Großkunden

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Eduard Weiss, Sales Manager OEM & Business Development, Memory Corp

Um einerseits das Speichermodule-OEM-Geschäft mit PC-Herstellern weiter auszubauen und gleichzeitig den Vertrieb seiner Flash-Speicher über den Retail zu stärken, hat der europäische Hersteller Memory Corp den Posten des Sales Manager OEM & Business Development neu besetzt. Mit Eduard Weiss konnte das Unternehmen einen erfahrenen Manager für die Aufgabe gewinnen. Weiss ist seit zehn Jahren in der IT-Branche tätig und war zuletzt Vertriebsleiter bei EKL (Elektronik Kühlsysteme Leutkirch).

"Wir freuen uns, mit Herrn Weiss nun einen eigenen Ansprechpartner für OEM-Partner und andere Großkunden im deutschprachigen Raum zu haben", erklärt John Rasmussen, CEO von Memory Corp. "Mit seiner Hilfe können wir das bestehende Vertriebsnetz weiter ausbauen." Das erst 2003 in den Niederlanden gegründete Unternehmen vertraut im hartumkämpften Speichermarkt auf die Nähe zu seinen europäischen Kunden. "Memory Corp ist der ideale Partner für all jene Kunden, denen es wichtig ist, bei ihrem Lieferanten mit einem europäischen Management zu sprechen, das die gleichen Wert- und Qualitätsvorstellungen teilt", betont Weiss. Dabei verspricht der Hersteller die gleichen wettbewerbsfähigen Preise wie seine fernöstlichen Konkurrenten. (map)