Menü

Mensch-Maschine in Dessau

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 7 Beiträge

Eine große Wand aus verschiedenfarbig leuchtenden Plastikboxen, angeschlossen an einen Steuerrechner, der Eingangssignale aus verschiedenen Quellen verarbeitet: So versucht der Chaos Computer Club Mannheim darzustellen, wie Computer menschliche Eingaben wahrnehmen. Das Projekt nennt sich FullCircle und ist zu bewundern auf dem Farbfest in Dessau, das am 31. August und 1. September stattfindet.

Mit einer Lichtwand versucht der CCC Wahrnehmungen eines Computers darzustellen.

(Bild: CCC Mannheim e. V.)

Es erinnert ein wenig an eine Szene aus Spielbergs "Unheimliche Begegnung der dritten Art", in der Menschen versuchen, mit Außerirdischen über Licht- und Tonsignale zu kommunizieren. Große Plastikkisten, ausstaffiert mit drei verschiedenfarbigen LEDs und einem Mikrocontroller, bilden eine circa 4 × 5 Meter große Lichtwand.

Angesteuert werden die Boxen über einen Rechner, der Sequenzdateien von verschiedenen Eingabegeräten erhält. Als Schnittstelle für die Mensch-Maschine-Kommunikation kommen ein Telefon und eine Eingabestation mit einem Videospiel zum Einsatz. Durch Sprechen, Spielen oder Senden einer SMS wird eine Visualisierung erzeugt. Der Steuerrechner verarbeitet diese und schickt sie dann an die Licht-Boxen.

Interessierte können eine Lightbox für 40 Euro nachbauen, der CCC Mannheim stellt alle Details des Projektes online zur Verfügung. (gil)

Anzeige
Anzeige