Menü
Cebit

Messe verkauft mindestens 50.000 CeBIT-Tickets zum Schleuderpreis

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 119 Beiträge
Von

Kurz vor Beginn der CeBIT hat die Veranstalterin Deutsche Messe AG mindestens 50.000 Tickets zum Schleuderpreis von unter einem Euro pro Stück an Aussteller verkauft. Ein Messe-Sprecher bestätigte heute einen Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Die Messe habe Pakete von jeweils 500 Tickets zu 490 Euro an kleine und mittlere Aussteller verkauft, also zu 0,98 Euro je Karte. Damit gingen die Messe-Macher auf kleine und mittlere Unternehmen zu, deren Messebudgets kleiner geworden sei.

Normalerweise kostet ein CeBIT-Ticket an der Tageskasse 38 Euro, im Vorverkauf 33 Euro. Bereits in der Vergangenheit habe es Rabatte für Aussteller gegeben, sagte der Sprecher. Die Karten waren dabei aber nur um ein paar Euro preiswerter als die normalen Tickets. Der Messe-Sprecher sprach von einer "neuen Form des Besuchermarketings" in diesem Jahr. (dpa) / (anw)