Menü

Meta-Suchmaschine MetaGer setzt auf Open Source

Die Meta-Suchmaschine MetaGer hat heute erstmals ihren Quellcode auf einer Gitlab-Instanz veröffentlicht. Damit sollen Nutzer nicht nur die Datenschutz- und Sicherheitsfeatures prüfen können, auch sollen sie am Entwicklungsprozess der Software teilhaben.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 32 Beiträge
MetaGer setzt auf Open Source

(Bild: MetaGer)

Die Meta-Suchmaschine MetaGer will ihre Marktposition verstärken, indem sie den Quellcode ihrer Suchmaschine auf einer Gitlab-Instanz veröffentlicht. MetaGer-Chef Wolfgang Sander-Beuermann hält es für einen Vorteil, dass nun „jeder jederzeit nachprüfen kann, dass MetaGer nichts über seine Nutzer speichert.“ Er sieht in der Offenlegung des Quellcodes eine Alternative zum Datenschutz-Gütesiegel, mit dem einige Suchmaschinen werben. Da MetaGer sich den damit verbundenen Prüfprozess finanziell nicht leisten kann, soll nun die Open-Source-Gemeinde die Prüfung übernehmen können.

Betrieben wird MetaGer als Projekt des gemeinnützigen Hannoveraner Vereins SUMA-EV, der größtenteils durch Spenden und Mitgliederbeiträge finanziert wird. Der Verein hat sich dem Schutz der Privatsphäre verschrieben und unterhält seine Server ausschließlich in Deutschland. Laut Sander-Beuermann ist MetaGer die erste Universal-Suchmaschine, die ihren vollständigen Programm-Code veröffentlicht.

SUMA-EV hat sich dabei für eine Veröffentlichung unter der GNU AGPL v3“-Lizenz entschieden. Diese Lizenz ist für Freie Software mit Copyleft, die einen freien Online-Zugang zum Quelltext des Codes beinhaltet. Ausgenommen von der Veröffentlichung sind Teile der Konfiguration, die Passwörter und Zugriffsinformationen auf andere Suchmaschinen enthalten, zu deren Geheimhaltung MetaGer sich verpflichtet hat.

Sander-Beuermann hofft, dass die Open-Source-Gemeinde die Gelegenheit nutzt, nicht nur die Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen zu überprüfen, sondern den Entwicklern auch Anregungen und Verbesserungsvorschläge mitteilen. Heute wurde die englische und deutsche MetaGer-Softwareversion veröffentlicht, eine Version in spanischer Sprache wird derzeit vorbereitet. Die englische Version ist derzeit noch im „Beta“-Stadium, da sie noch nicht die Reife der deutschen Version erreicht hat. Beide Versionen basieren auf einer vollständigen Neuprogrammierung der Suchmaschinen-Software, die erst vor einigen Wochen abgeschlossen wurde. (Christiane Schulzki-Haddouti) / (kbe)

Anzeige
Anzeige