Menü

Metager2 ist am Netz

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 54 Beiträge

Am gestrigen Montag lud der SuMa-eV (gemeinnütziger Verein zur Förderung der Suchmaschinen-Technologie und des freien Wissenszugangs e.V.) in Hannover zu seinem zweiten öffentlichen Forum. Dabei wurden unter anderem neue Entwicklungen der Suchmaschinentechnik vorgestellt. Als ein Highlight stellte der Schüler Markus Franz seine Metasuchmaschine Metager2 vor. Franz war auf ein Paper von Wolfgang Sander-Beuermann gestoßen, dem Projektleiter des Suchmaschinenlabors im regionalen Rechenzentrum für Niedersachsen (RRZN) und SuMA-eV-Geschäftsführer. Sander-Beuermann hatte darin bereits vor Jahren eine Weiterentwicklung "seiner" Metasuchmaschine MetaGer skizziert, die nicht nur die in den Ergebnislisten der zugrundeliegenden Suchmaschinen enthaltene Informationen auswertet, sondern auch die Originaldokumente herunterlädt, analysiert und damit ein besseres Ranking erzeugen kann.

Seinerzeit ließ sich Metager2 nicht verwirklichen: Es dauerte einfach zu lange, alle Trefferdokumente herunterzuladen. Franz hat dieses Problem dank einer guten Netzwerkanbindung und der parallelen Anforderung der Dokumente im Griff. Unter www.metager2.de lässt sich der Metasucher ausprobieren. Franz will den Python-Quelltext seiner Suchmaschine unter einer offenen Lizenz zugänglich machen.

Thorsten Blancke und Martin Gutschke haben sich mit Romso der Nachrichtenrecherche verschrieben. Ihr Suchdienst bietet einige interessante neue Funktionen. So gibt der Dienst zu jedem Treffer themenbezogene Schlagwörter aus, die dem Benutzer einen schnellen Überblick geben und die er zur Weitersuche nutzen kann. Zu jeder Abfrage generiert Romso eine Zeitleiste, die den zeitlichen Verlauf der Medienpräsenz wiedergibt. Mit stündlich errechneten Mediencharts visualisiert Romso aktuelle Entwicklungen einzelner Themen, derzeit die Präsenz der Parteien und der DAX-30-Unternehmen in den Medien.

YaCy ist ein P2P-artiger Verbund von Rechnern, die eine gemeinsame Suchmaschine bilden. Wie bei Dateitauschbörsen tragen alle Peers Suchergebnisse bei und nutzen die Ergebnisse der anderen. Als ein wichtiger Vorteil im Vergleich zu gängigen Client/Server-Suchmaschinen sind die Inhalte von YaCy nicht zensierbar, so Entwickler Michael Christen.

Basis des YaCy-Netzes ist die als Open Source verfügbare Software, die sowohl als Client für die Suchmaschine als auch als Proxy-Server agiert. Der Proxy baut aus den Seiten, die seine Benutzer über ihn abrufen, einen Index auf. Stellt ein Benutzer eine Suchanfrage, so leitet der Proxy die Anfrage an alle Peers weiter, sammelt die Ergebnisse, bereitet sie auf und präsentiert sie. Im Labor des SuMA-eV steht ein Peer, mit dem sich die Suchmaschine ausprobieren lässt. (jo)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige