Metrowerks veröffentlicht Entwicklerkit für Linux-PDAs

Metrowerks hat ein Entwicklerkit mit Namen OpenPDA vorgestellt, das die Applikationserstellung für Linux-PDAs erleichtern soll.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 78 Beiträge
Von
  • Daniel Lüders

Metrowerks hat ein Entwicklerkit mit Namen OpenPDA vorgestellt, das die Applikationserstellung für PDAs, die auf Linux und Java basieren, erleichtern soll. Das Kit arbeitet mit der Entwicklungsoberfläche Codewarrior zusammen und generiert Code für ARM- und MIPS-Prozessoren. Die Framework- und GUI-Bibliotheken sollen bei der Programmierung von Oberflächen helfen, wobei auch auf QT/QTopia-Funktionen zurückgegriffen werden kann.

Demnächst will Metrowerks Portierungen des OpenPDA-Pakets für zwei bekannte Linux-PDA-Plattformen vorstellen. Welche das sein werden, verrät der Hersteller noch nicht. Womöglich könnte es sich hierbei um den Sharp Zaurus und den Yopy von GMate handeln. (dal)