Menü
c't Magazin

Mexiko zeigt archäologische Schätze im Internet

vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Alle kulturellen und historischen Schätze Mexikos sollen künftig im Internet zu sehen sein. Das sieht laut Mitteilung ein Vertrag vor, den der Suchmaschinen-Betreiber Google mit dem Nationalen Anthropologischen Institut von Mexiko (INAH) unterzeichnet hat. Demnach sollen im Laufe der kommenden Jahre 227 archäologische Stätten, Denkmäler und Museen in Mexiko auf die Plattformen YouTube, Google Earth und Maps gestellt werden.

Die Idee zu dem Projekt unter dem Namen "Wir stellen Mexiko auf die Karte" war entstanden, als während der Schweinegrippe-Epidemie Ende April alle Museen und archäologischen Stätten geschlossen worden waren. Damals hätten Tausende die Möglichkeit eines virtuellen Besuches genutzt, teilte INAH weiter mit. Bisher sind nur acht der berühmtesten archäologischen Stätten Mexikos im Internet vertreten, darunter Chichén Itzá in Yucatán und Teotihuacán bei Mexiko-Stadt. (dpa) / (anw)

Anzeige
Anzeige