Mi 10 und Mi 10 Pro: Xiaomis neue Smartphone-Spitzenmodelle mit 108-Megapixel-Kamera

In Peking hat Xiaomi seine neuen Spitzenmodelle vorgestellt. MI 10 und MI 10 Pro haben eine Hauptkamera mit 108 Megapixeln und große Akkus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 49 Beiträge

(Bild: Xiaomi)

Von

Xioami hat in Peking neue High-End-Handys vorgestellt. Mi 10 und Mi 10 Pro sind bisher nur für den chinesischen Markt angekündigt, werden zu einem späteren Zeitpunkt allerdings auch in Deutschland auf den Markt kommen. In China kosten die neuen Flaggschiff-Modelle von Xiaomi je nach Ausführung umgerechnet zwischen 500 und 800 Euro. Beide unterstützen den Mobilfunkstandard 5G.

Das Mi 10 ist bisher nur für China angekündigt, der Deutschland-Start ist aber nur eine Frage der Zeit.

(Bild: Xiaomi)

Bemerkenswert ist die hochauflösende Hauptkamera, die bei beiden neuen Mi-Modellen zum Einsatz kommt. Den Samsung-Sensor mit seinen 108 Megapixeln kennt man bereits vom Mi Note 10. Handy-Kameras mit mehr Megapixeln gibt es derzeit nicht.

Die Nebendarsteller unterscheiden sich je nach Modell: Das Mi 10 Pro hat eine 8-Megapixel-Telefotokamera, eine 12-Megapixel-Portrait-Kamera und eine Ultraweitwinkelkamera mit 20 Megapixeln. Die Standard-Ausführung hat neben der Hauptkamera noch eine Ultraweitwinkelkamera mit 13 Megapixeln sowie zwei 2-Megapixel-Sensoren. Beide Modelle haben eine Selfie-Kamera mit 20 Megapixeln.

Auch beim Display gibt es keine Unterschiede, beide Varianten des Mi 10 haben einen 6,7 Zoll großen OLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixeln, HDR10+ und einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz. Der Notch ist in ein Display-Loch eingelassen und sitzt am linken oberen Bildschirmrand. Unter dem Display sitzt außerdem der Fingerabdruckscanner.

heise online daily Newsletter

Keine News verpassen! Mit unserem täglichen Newsletter erhalten Sie jeden Morgen alle Nachrichten von heise online der vergangenen 24 Stunden.

Der Akku des Mi 10 Pro hat relativ große 4500 mAh, der des Mi 10 ist mit 4780 mAh sogar noch ein bisschen größer. Beide Handys werden vom Snapdragon 865 angetrieben, dem je nach Ausführung entweder 8 oder 12 GByte an Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Das sind kompromisslose High-End-Specs, ein Slot für MicroSD-Karten fehlt allerdings.

Für den westlichen Markt wollte Xiaomi die neuen Android-10-Handys ursprünglich im Vorfeld des Mobile World Congress in Barcelona vorstellen. Wegen der Absage der Mobilfunkmesse plant Xiaomi einer Mitteilung zufolge nun aber um. Der Europa-Start soll zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden, schreibt Xiaomi. Das Datum steht noch nicht fest. (dahe)