Menü

Micron liefert erste QLC-SSDs aus

Flash-Speicher mit Quadruple Level Cell (QLC) verspricht mehr Kapazität auf gleicher Fläche, die Haltbarkeit aber sinkt. Micron liefert nun erste SSDs mit dem neuen Speichertyp aus.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 85 Beiträge
Micron liefert erste QLC-SSDs aus

Kapazitätserhöhung von Flash-Speichern klappt auf zwei verschiedenen Wegen: Beim Ausbau in die Höhe – im Allgemeinen als 3D NAND bezeichnet – setzen die Hersteller mehrere Zellen übereinander, aktuell sind es bis zu 72 Lagen. Eine weitere Möglichkeit ist, mehr Informationen in einer Zelle zu speichern. Hier ging die Entwicklung von Single Level Cells (SLC) über Multi Level Cells (MLC) bislang bis zu Triple Level Cells (TLC), die drei Bit pro Zelle speichern.

Toshiba hatte solche Zellen auf dem Flash Memory Summit 2015 erstmals vorgestellt, auch Samsung will in seiner fünften V-NAND-Generation QLC nutzen. Doch Micron bringt nun als Erster eine SSD mit QLC-Speicher auf den Markt.

Die Micron 5210 ION SSD ist bislang nur bei ausgewählten Micron-Kunden im Einsatz, im Herbst soll sie im Handel erhältlich sein. Sie ist ausschließlich im 7 Millimeter hohen 2,5-Zoll-Gehäuse mit SATA-Interface erhältlich und mit Kapazitäten von 1,92, 3,84 und 7,68 TByte lieferbar. Die sequenziellen Datenraten liegen bei rund 500 beziehungsweise 340 MByte/s, auch bei Zugriffen auf zufällige Adressen ist die 5210 ION SSD mit 75.000 beziehungsweise 10.000 IOPS langsamer als eine typische SSD mit herkömmlichem Flash-Speicher.

Die Endurance liegt mit rund 1000 P/E-Zyklen unterhalb der von TLC-NAND – vorab war jedoch noch von einer weit geringeren Anzahl die Rede. Dennoch eignet sich die Micron 5210 ION SSD vor allem für leseintensive Anwendungen.

Die QLC-Technik scheint nun so weit zu sein, dass sie sogar in Server-SSDs zum Einsatz kommen kann. Da QLC-NAND zumindest auf lange Sicht in der Fertigung günstiger ist als TLC-Speicher, könnten die Flash-Preise damit erneut nachgeben. Weitere Ankündigungen von QLC-SSDs erwarten wir spätestens zum Flash Memory Summit 2018, der im August in den USA stattfindet. (ll)

Anzeige
Anzeige