Menü

Microsoft: 1 Milliarde Windows-10-Installationen bis 2018 nicht zu schaffen

Von dem ambitionierten Ziel hat sich das Unternehmen verabschiedet. Derzeit zählt es 350 Millionen aktive Nutzer – alle Geräte zusammengerechnet.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 382 Beiträge
Microsoft

(Bild: dpa, Peter Steffen)

Zum Start seines Betriebssystems Windows 10 vor knapp einem Jahr hatte Microsofts Windows- und Devices-Chef Terry Myerson auf der Entwicklerkonferenz Build 2015 vorausgesagt, bis 2018 werde es eine Milliarde installierte Geräte mit Windows 10 geben – PCs, Tablets, Smartphones und Konsolen eingerechnet. 24 Stunden nach Markstart waren es 14 Millionen Geräte, Anfang des Jahres 2016 bereits 200 Millionen.

Inzwischen kommt man auf 350 Millionen aktive Installationen, erklärte ein Microsoft-Sprecher jetzt gegenüber dem US-Newsdienst "zdnet". Mit diesen Zahlen sei man zufrieden, doch aufgrund des Fokus auf das Smartphone-Hardware-Geschäft werde Microsoft das einstige Ziel nicht einhalten können. Es werde länger dauern als bis 2018, um die Milliarde zu knacken.

Seit einigen Monaten bietet das Unternehmen Gratis-Updates für Windows-Nutzer an. Dieses Angebot endet am 29. Juli. Über einen Zwangs-Download des Updates hatte sich Microsoft zwischenzeitlich viel Ärger eingefangen. (se)