Menü

Microsoft: Alexa Xbox Skill kommt nach Deutschland

Mit dem Release des neuen Xbox-One-System-Updates bringt Microsoft auch den Alexa-Skill für die Konsole nach Deutschland.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 5 Beiträge

(Bild: heise online)

Von

Microsoft hat am Dienstag das Juli-Update für seine Konsole Xbox One veröffentlicht. Zugleich erscheint auch der Xbox-Skill für Alexa in Deutschland. Mit Hilfe des Skills können Nutzer ihre Xbox One über alle Alexa-fähigen Geräte sowie die Alexa-Apps unter iOS und Android steuern. Um den Skill mit der Xbox One zu verknüpfen, muss er in der Alexa-App aktiviert werden. Im Anschluss folgt die Anmeldung mit dem Microsoft-Konto. Die Xbox One ist nun automatisch verknüpft.

Der Xbox-Skill für Alexa unterstützt eine ganze Reihe von Sprachbefehlen. Mit "Alexa, frag Xbox: Was kann ich sagen?“ gibt die Sprachassistentin eine kleine Einführung in die Funktionen. "Alexa, sag Xbox“ und "Alexa, frag Xbox“ sind die Standardkommentare. Nutzer können damit unter anderem eine Party oder ein bestimmtes Spiel starten, sowie die Xbox One ein- und ausschalten. Auch die Lautstärke und Videos lassen sich per Alexa-Sprachbefehl steuern. Auf Wunsch informiert Alexa außerdem über aktuelle Spiele beim Xbox Game Pass. Nutzer können die digitale Assistentin zudem fragen, was ihre Freunde gerade spielen oder Alexa bitten, ihren Controller mit der Konsole zu koppeln. Eine Übersicht aller möglichen Sprachbefehle in Deutsch und Englisch hat Microsoft im Support-Bereich von Xbox.com aufgelistet.

Als weiteres neues Feature bringt das Juli-Update des Xbox-One-Dashboards auch eine Play-Later-Funktion für den Game Pass mit. Nutzer können hier Spiele aus dem Microsoft-Abo-Dienst markieren und zu einer Play-Later-Liste hinzufügen, um sie nicht aus den Augen zu verlieren und zu einem späteren Zeitpunkt zu installieren. Der Xbox Game Pass ist ein Abo-Dienst, mit dem Spieler zum monatlichen Preis von 9,99 Euro uneingeschränkten Zugriff auf mehr als 100 Spiele haben. Die Bibliothek wird von Microsoft in regelmäßigen Abständen erweitert. (axk)