Menü

Microsoft-Chef bekommt 50 Prozent der maximalen Bonuszahlung

Microsoft-CEO Steve Ballmer hat für das vergangene Geschäftsjahr, das mit dem Juni endete, von seiner Firma einen Bonus von 682.000 US-Dollar kassiert. Das geht aus einem Bericht an die US-Börsenaufsicht hervor. Die Summe entspricht der Höhe seines Jahresgehalts und 50 Prozent des höchstmöglichen Bonus.

Steve Ballmer wird in der Mitteilung für die erfolgreichen Produkteinführungen der Kinect für die Spielkonsole Xbox und den Onlinedienst Office 365 gewürdigt. Windows Azure und Bing zeigten Fortschritte, Microsoft sei dabei, sich im Geschäft mit der Computing Cloud als Marktführer zu etablieren. Auf Ballmers Habenseite stehen auch die Partnerschaften mit Facebook und Nokia. Im Soll hingegen steht der Microsoft-Chef durch eine geringer als erwartet ausgefallene Nachfrage nach Windows Phone 7 und einem Umsatzrückgang von 2 Prozent im Geschäft mit Windows und Windows live. Der Verwaltungsrat schrieb aber auch, dass er Ballmer für "unterbezahlt" hält.

Anzeige

Ballmer hält laut der Eingabe an die Börsenaufsicht derzeit 333 Millionen Microsoft-Aktien, das entspricht einem Gesamtanteil von 3,95 Prozent. Auf der Liste der reichsten Menschen der Zeitschrift Forbes rangiert Ballmer mit einem geschätzten Vermögen von 14,5 Milliarden US-Dollar auf Platz 46. (anw)

Anzeige