Menü

Microsoft Office365.com großflächig gestört

Microsofts Online-Dienste von Office365.com sind seit Donnerstagvormittag großflächig gestört.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 733 Beiträge
Microsoft Office365.com großflächig gestört

(Bild: Microsoft)

Den Tag über erreichten heise online Meldungen aus Deutschland und der Schweiz, dass die Online-Dienste von Office365.com ausgefallen seien. Auch auf allestörungen.de finden sich entsprechende Meldungen. Microsoft hat das bestätigt und gibt Störungen bei einem Teil der Domain Controller als Ursache an.

Diverse Firmen haben wegen der Office365.com-Dienste Probleme, E-Mails können nicht versandt oder empfangen werden. Ein Nutzer aus der Schweiz schreibt: "Bei uns ist die ganze Firma seit 9.30 lahmgelegt, weder Outlook-Client noch OWA funktionieren seither." Auch derzeit scheinen Anwender immer noch Probleme zu haben, die Microsoft-Anmeldeserver zu erreichen und die Dienste zu nutzen.

Die üblichen Microsoft-Statusseiten lassen sich nur nach einer erfolgreichen Anmeldung an einem Office365-Konto einsehen. Microsoft gibt aber auf Twitter ebenfalls den Status an.

Dort findet sich der Hinweis, dass ein Subset von Domain Controllern der Office 365-Infrastruktur wohl nicht mehr antwortet. Eine Meldung, dass die Störung behoben sei, ist bisher noch nicht erschienen. Betroffen sind Kunden in Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA), es ist also ein großflächiger Ausfall.

Ein Ausfall der Office365.com-Dienste ist für manchen Nutzer übrigens nichts neues. Erst Ende November 2018 kämpfte Microsoft mit großflächigen Störungen seiner Online-Dienste. (anw)

Anzeige
Anzeige