Menü

Microsoft: Skype soll Gespräche noch 2014 in Echtzeit übersetzen

Noch vor Ende des Jahres soll die Beta des Skype Translators veröffentlicht werden. Der soll Gespräche nahezu in Echtzeit übersetzen können und einen großen Schritt in Richtung Universalübersetzer bedeuten – sagt Microsoft.

Noch vor Ende des Jahres soll das Videochat-Programm Skype Gespräche in Echtzeit übersetzen können. Das hat Microsoft angekündigt und die dahinter steckende Forschung von Microsoft Research vorgestellt. Demnach soll eine Beta des Skype Translators für Windows 8 noch vor Jahresende erscheinen und Äußerungen eines Gesprächspartners für den Anderen nahezu in Echtzeit übersetzen und als Audio ausgeben. "Near Real-Time" bedeute, dass die Äußerung erst abgeschlossen sein muss, bevor sie übersetzt wird. Angesichts unterschiedlicher grammatikalischer Strukturen dürfte das sowieso nicht mehr deutlich zu beschleunigen sein.

Etwas holprige Übersetzung

(Bild: Recode)

In einem Werbevideo für den Skype-Translator, der dafür zwischen Deutsch und Englisch übersetzt, sieht die Funktion auch schon sehr ausgereift aus. Dagegen zeigten sich bei der Live-Präsentation auf der Code Conference von Recode in Kalifornien auch schon die Schwierigkeiten. Auch bei dieser Vorführung waren als Sprachpaar Deutsch und Englisch ausgewählt worden. Das Niveau dieser – teilweise deutlich komplexeren – Übersetzungen lag dann auch häufig nahe an dem von Google Translate. Der Sinn der Äußerung ist zwar zumeist zu verstehen, aber die eigentliche geäußerte Bedeutung nur mit etwas Fantasie zu erkennen. Für die Kommunikation zwischen zwei Menschen, die keine gemeinsame Sprache sprechen, dürfte die Funktion aber trotzdem sehr hilfreich sein.

Werbung für den Skype Translator

(mho)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige