Microsoft-Tablet Surface soll mitternachts in den Handel kommen

Microsoft hat laut Medienberichten Einladungen für den Verkaufsstart verschickt. Ab dem 26. Oktober – also parallel zu Windows 8 – sollen die Geräte zumindest in den USA erhältlich sein.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 275 Beiträge
Von
  • Andreas Wilkens

Microsoft hat laut Medienberichten Einladungen für den Verkaufsstart seines Tablet-PCs Surface verschickt. Daraus geht laut einem Bericht des Register hervor, dass das Gerät ab dem 26. Oktober Mitternacht in den USA in kurzzeitig geöffneten Microsoft-Geschäften erhältlich sein soll. In 32 solcher "Pop-up Stores" sollen zum Weihnachtsgeschäft neben den Tablet-PCs andere Hardware, Smartphones und Software angeboten werden..

Der Preis für das Surface, das in zwei Ausführungen erhältlich sein soll, sei noch nicht bekannt gegeben worden, heißt es in den Medienberichten. Microsoft-Chef Steve Ballmer hatte diesen Sommer eine Spannweite von 300 bis 800 US-Dollar (230 bis 620 Euro) in Aussicht gestellt. Auf der Surface-Webseite ist noch kein Verkaufsdatum angegeben. Unklar ist auch, ob die Geräte im Oktober auch nach Deutschland kommen.

Microsoft hatte bereits im Juli in einem Bericht an die Börsenaufsicht den 26. Oktober als Surface-Verkaufsstart bekannt gegeben. Am selben Tag soll Windows 8 auf den Markt kommen. Im Juli hieß es, zunächst soll das günstigere Modell erhältlich sein, das durch einen ARM-Prozessor von Nvidia angetrieben wird und unter Windows RT läuft. Der größere Bruder mit Intel-Prozessor (Core i) soll 90 Tage später erscheinen und mit Windows 8 Pro ausgeliefert werden. (anw)