Menü

Microsoft: Windows Blue für die nächste Tablet- und PC-Generation

vorlesen Drucken Kommentare lesen 823 Beiträge

Schon länger kursierten Gerüchte um ein Update für Windows 8 mit dem Codenamen Blue im Internet; vor kurzem gelangten dann die ersten Vorabversionen an die Öffentlichkeit. Und nun gibt Microsoft offiziell bekannt, dass Windows Blue noch in diesem Jahr erscheinen soll. Wie Windows-Finanzchefin Tami Reller in einem Beitrag im Windows-Blog erklärt, will Microsoft Windows damit nicht nur für die nächste Generation von Tablets und PCs fit machen, sondern auch auf Kundenwünsche reagieren. Ob Blue den Startknopf inklusive Startmenü zurückbringt, klärt Reller nicht auf – in der Gerüchteküche brodelten Informationen, dass der Start-Button als Option zurückkommt, da viele User auf herkömmlichen PCs allein mit dem Kachel-Design von Windows 8 nicht gut zurecht kämen.

Außerdem verkündete Reller, dass Microsoft bisher 100 Millionen Lizenzen von Windows 8 verkaufen konnte. Demnach ist der monatliche Absatz seit Januar etwas zurückgegangen. Bis dahin waren es seit der Veröffentlichung am 26. Oktober 2012 rund 60 Millionen Lizenzen. Der Rückgang ist nicht ganz verwunderlich, da viele Interessente die Einführungsangebote genutzt haben dürften, die Ende Januar ausliefen. An den Vorgänger Windows 7 mit 240 Millionen verkaufter Lizenzen im ersten Jahr würde Windows 8 jedoch mit den bislang erzielten Verkaufszahlen nicht heranreichen. Bei Windows 7 war der Anreiz allerdings auch höher, von XP oder Vista auf ein neues Windows umzusteigen.

Weitere Zahlen liefert Reller zu Microsofts Online-Diensten. Skydrive nutzen demnach 250 Millionen Menschen, bei Outlook.com gibt es (wie bereits berichtet) 400 Millionen aktive Konten und Microsoft verzeichnet insgesamt 700 Millionen Microsoft-Konten. (bae)