Menü

Microsoft: "Wir haben unsere Lektion gelernt"

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 711 Beiträge
Von

Microsofts Chief Research and Strategy Officer Craig Mundie hat eingeräumt, dass in den vergangenen Jahren Fehler in der Geschäftsführung gemacht worden seien. Insbesondere beim Flaggschiff Windows sei das Unternehmen "durch eine schwere Zeit" gegangen, so Mundie im Spiegel-Interview in der am Montag erscheinenden Ausgabe. Microsofts Forschungschef zeigte sich im Gespräche zuversichtlich, dass man mit der anstehenden Produktoffensive nach den zuletzt schwachen Jahren wieder zu den Branchenführern Apple und Google werde aufschließen können. "Microsoft hat seine Lektion gelernt", so Mundi. Es gebe keinen einzigen Bereichsleiter mehr, der vor fünf Jahren noch dabei gewesen sei.

"Wir agieren jetzt fast 40 Jahre in der am härtesten umkämpften Industrie der Welt, wir mussten gegen jede gute Idee auf diesem Planeten kämpfen, der Wagniskapitalgeber das Geld hinterhergeworfen haben, und wir sind immer noch hier", so Mundie zu den anhaltenden Abgesängen auf Microsoft. Wie bei den Olympischen Spielen sei es auch auf dem IT-Markt schön, hier und da ein Rennen zu gewinnen. Der wichtigste und aussagekräftigste Wettbewerb sei aber der Zehnkampf: "Microsoft wird als bester Allrounder am Ende ganz oben stehen", ist sich Mundi sicher.

Mit der Vorstellung von Windows 8, Windows Phone 8 und dem Tablet-Computer Surface steht der Konzern vor der größten Produkteinführung seiner Geschichte. Mit Xbox Music hat das Unternehmen erst kürzlich einen Musikdienst nach dem "Zehnkampfprinzip" vorgestellt. (sha)