Microsoft: Xbox-Nutzer können Spiele lokal aufs Handy streamen

Besitzer einer Xbox One können ihre Games nun auch auf ihrer Handys und Tablets mit Android streamen. Dazu muss man am Insider-Programm teilnehmen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 15 Beiträge

(Bild: Microsoft)

Von

Xbox-Spiele können nun auf Android-Handys und -Tablets gestreamt werden. Die Xbox-Konsole berechnet dabei das Spiel und schickt es als Videostream auf das jeweilige Endgerät. Das "Xbox Game Streaming" genannte Feature gab es bisher nur in den USA und Großbritannien, nun steht die Testversion auch im Rest der Welt zum Download bereit.

Voraussetzung für Xbox Game Streaming ist ein Android-Handy ab Version 6.0 mit Bluetooth ab Version 4.0. Nutzer brauchen laut Microsoft außerdem eine 5-GHz-WiFi-Verbindung mit 10 Mbit/s im Download und 4,75 MBit/s im Upload. Derzeit können nur User das Xbox Game Streaming nutzen, die am Xbox-Insider-Programm teilnehmen. Anders als bei MIcrosofts kommendem Project xCloud funktioniert Xbox Game Streaming nur dann, wenn eine Xbox zuhause steht.

Microsofts Angebot erinnert an Sonys Remote Play, das es seit Oktober auch für Android-Geräte gibt. Steam-Nutzer haben ebenfalls die Möglichkeit, Spiele von ihrem Rechner auf andere Endgeräte zu streamen. Die Möglichkeit, von der Xbox auf den Windows-10-PC zu streamen, bietet Microsoft schon seit 2015.

Zusätzlich dazu arbeitet Microsoft noch am Streaming-Dienst Project xCloud. Der Service funktioniert ohne eine lokale Spielkonsole: Die Titel werden stattdessen auf Microsoft-Servern ausgeführt und von dort auf Laptop, Handy oder TV gestreamt. Im Gegensatz zum Xbox Game Streaming ist Project xCloud kostenpflichtig. Derzeit gibt es Project xCloud nur in den USA als Testversion, deutsche Nutzer können den Cloud-Gaming-Dienst noch nicht ausprobieren. Microsoft plant aber, xCloud 2020 auch in weiteren Märkten verfügbar zu machen. (dahe)