Menü

Microsoft baut Dropbox nach

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 377 Beiträge

Mit SkyDrive stellt Microsoft jedermann 25 GByte Speicherplatz auf seinen Servern kostenlos zur Verfügung. Das ist zwar durchaus großzügig bemessen, wird aber dennoch noch nicht allzuoft eingesetzt. Das größte Manko: Es ist bislang nicht vorgesehen, diese Online-Festplatte in den Explorer einzubinden. Das soll sich ändern: Microsoft will für Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 eine App anbieten, mit der sich der SkyDrive-Ordner so benutzen lässt, wie man es heute schon von Dropbox kennt.

Wie ein Video zeigt, das im Rahmen eines weiteren Eintrags in Microsofts Windows-8-Blog veröffentlicht wurde, ist die Ähnlichkeit augenfällig: Zieht man eine Datei in den SkyDrive-Ordner, wird das Dateisymbol zuerst um ein kleines Anhängsel unten links ergänzt, das die gerade stattfindende Synchronisation anzeigt. Ist das erledigt, ändert sich das Anhängsel in ein kleines Häkchen. Auf die Online-Festplatte sollen sich Dateien beliebigen Typs und von bis zu 2 GByte Größe laden lassen. Gerüchten zufolge will Microsoft zudem genau wie Dropbox das Aufstocken des Speicherplatzes gegen Gebühr anbieten.

In dem mittlerweile mit einem neuen Logo versehenen Windows 8 soll die SkyDrive-Integration noch darüber hinaus gehen: Dort soll es auch eine Metro-Variante der App geben, zudem kann man den heimischen Rechner via Internet dazu veranlassen, ausgewählte Dateien auf die Online-Festplatte zu kopieren, um anschließend beispielsweise via Smartphone oder Notebook darauf zugreifen zu können. Zum Anmelden an den heimischen PC braucht man dann nicht nur Name und Passwort, sondern auch einen Code, den man per SMS oder E-Mail zugeschickt bekommt.

Dass SkyDrive für Windows 8 eine wichtige Rolle spielen soll, war bereits seit Längerem bekannt. Bereits die Developer Preview, deren Laufzeit mittlerweile per Auto-Update bis zum 15. Januar 2013 verlängert wurde, bot die Option, sich mit der mit SkyDrive verbundenen Live-ID an Windows anzumelden. Apps sollen ebenfalls SkyDrive nutzen können; um dort Daten abzulegen. Meldet man sich anschließend mit derselben Live-ID an einem anderen PC an, sind die Daten dort dann ebenfalls verfügbar. (axv)

Anzeige
Anzeige