Menü

Microsoft bekommt neuen Chef für Business-Bereich

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 9 Beiträge
Von

Der lukrative Geschäftskunden-Bereich von Microsoft mit Produkten wie die Office-Büroprogramme oder Server-Software bekommt einen neuen Chef. Als Nachfolger für den nach 26 Jahren ausscheidenden Firmenveteran Jeffrey Raikes wurde ein Topmanager des Netzwerkausrüsters Juniper abgeworben, wie Microsoft mitteilt. Der 44-jährige Stephen Elop war bei Juniper für das operative Geschäft zuständig. Elop kann auf Erfahrung in der Software-Branche zurückgreifen: Er war Konzernchef bei Macromedia und kam 2005 mit dem Kauf des Unternehmens zu Adobe. Elop übernimmt den Posten als Präsident der Microsoft Business Division nach einer längeren Übergangsphase im September.

Der 49 Jahre alte Raikes hatte in den vergangenen Jahrzehnten unter anderem maßgeblich die Entwicklung der Office-Programme geprägt. Der New York Times zufolge ist er der drittdienstälteste Manager bei Microsoft nach Mitbegründer Bill Gates und Konzernchef Steve Ballmer. Raikes kam zu Microsoft 1981 von Apple. Zur Begründung für den Wechsel sagte Raikes der New York Times, Microsoft habe damals besser als Apple verstanden, dass Software ein großes Geschäft sein werde. Microsofts Business-Bereich machte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von mehr als 16 Milliarden Dollar bei einem operativen Gewinn von 10,8 Milliarden. (dpa) / (flo)