Menü

Microsoft bietet in Großbritannien Umtausch von illegalen Windows-XP-Kopien an

Windows-Nutzer in Großbritannien, die nicht sicher sind, ob sie mit einem legalen Exemplar der Software arbeiten, können diese an Microsoft schicken und überprüfen lassen. Das teilt Microsoft UK mit. Das Unternehmen will damit die zunehmende Verbreitung illegaler Kopien bekämpfen. Solche oft täuschend echte Kopien will Microsoft kostenlos ersetzen. Bis zu fünf Kopien werden je Einsender umgetauscht.

In dem nun gestarteten Windows XP Counterfeit Project will Microsoft auch mit Behörden zusammenarbeiten, um die Herkunft illegaler Windows-Kopien aufzuspüren. Alex Hilton, Licence Compliance Manager bei Microsoft, sieht darin einen guten Weg, um die Händler auszumachen. Dazu sollen jene, die ihre Windows-Kopien einschicken, unter anderem Angaben zur Herkunft der Software machen. (anw)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige