Menü

Microsoft bringt umfassendes BYOD-Paket

Mit der nun angekündigten Enterprise Mobility Suite will Microsoft Unternehmen ein umfangreiches Paket zum Verwalten mobiler Endgeräte im eigenen Firmennetz anbieten.

Mit der etwas vagen Ankündigung, über die "Schnittmengen von Cloud und Mobile Computing" sprechen zu wollen, hatte Microsoft-Chef Satya Nadella für den gestrigen Donnerstag zu seinem ersten großen Auftritt vor internationaler Presse seit seinem Amtsantritt eingeladen. Neben der Ankündigung, dass MS Office fürs iPad ab sofort in Apples AppStore zu haben ist, hatte er noch einige Neuigkeiten für Administratoren und Entwickler im Köcher.

Unter dem Namen "Enterprise Mobility Suite" will Microsoft ein Paket schnüren, mit dem Unternehmen sämtliche mobilen Geräte zentral verwalten können sollen, die unter iOS, Android, Windows oder Windows Phone laufen. Zu der Suite gehört unter anderem der Cloud-Dienst Windows Intune, der sich wahlweise per Web-Frontend, integriert in den System Center Configuration Manager oder auch mit einem neuen Android-Client bedienen lässt.

Intune verwaltet den Zugang von Geräten zum Firmennetz und zu einzelnen Dateien, bietet eine Fernsperrfunktion für verloren gegangene Geräte, verteilt E-Mail-Profile und vieles mehr. Hier finden Endanwender auch ein Verzeichnis von Apps, die für ihre Arbeit wichtig sein könnten und die der Admin ihrer Firma pflegen kann. Zur Authentifizierung von Benutzern und Geräten stützt sich Intune auf das Azure Active Directory, von dem eine neue Version ins Haus steht.

App-Entwicklern aller Plattformen legt Microsoft nahe, zur Authentifizierung ihrer Benutzer gegenüber Cloud-Diensten das Azure Active Directory zu nutzen, um ihnen ein Log-in mit nur einem Kennwort bei verschiedensten Diensten zu ermöglichen – eine Art "Facebook für Unternehmen". Die wichtigste Microsoftsche Programmierschnittstelle überhaupt sei aber das Office-365-API: Auf seiner Basis ließen sich Unternehmensanwendungen aller Art und für jede Plattform erstellen, die die hohen Ansprüche heutiger Mobil-Nutzer erfüllen können. (hos)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige