Menü

Microsoft erhält Patent für Instant Messaging

Microsoft hat ein Patent für eine Funktion seines Instant Messenger zugesprochen bekommen. Das US-Patent mit der Nummer 6,631,412 beschreibt ein System, das einem Nutzer während einer aktiven IM-Session die Tätigkeiten seines Kommunikationspartners anzeigt.

Microsoft beantragte das Patent beim US-Patentamt bereits im Dezember 2002. Zum Problem könnte werden, dass unter anderem AOL ebenfalls Patentrechte an Instant-Messaging-Systemen besitzt: AOL sicherte sich das Patent an der Möglichkeit der direkten Kommunikation zweier Personen in einem Netzwerk. Jeder Nutzer kann dadurch feststellen, ob sein Kommunikationspartner gerade online oder offline ist. Diese Technik kommt bei der so genannten "Buddy-Liste" zum Einsatz.

Microsoft verstärkt seine Tätigkeiten auf dem Feld der IM-Systeme. In diesem Monat möchte das Unternehmen mit dem Live Communications Server auf den Instant-Messaging-Markt für Geschäftskunden vordringen. (boi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige