Menü

Microsoft erwartet goldenes Xbox-Jahr

vorlesen Drucken Kommentare lesen 218 Beiträge

Bislang läuft die Spieleversorgung für die Xbox recht zufriedenstellend -- jedenfalls, was die Anzahl der Titel betrifft. So teilte "Chief Xbox Officer" Robbie Bach mit, dass man bei Microsoft begeistert sei, wie stark die Spielehersteller die Konsole unterstützen. 30 Spiele habe man bis Jahresende in den US-Geschäften haben wollen, 38 seien es letzlich geworden. Das seien "fast doppelt soviele wie für Nintendos GameCube", so Bach.

Im ersten Quartal soll es munter weitergehen, unter anderem mit der Veröffentlichung des bereits vor knapp einem Jahr angekündigten Wrestling-Spiels WWF Raw. Entwickelt wird das THQ-Spiel von Anchor Inc., der Firma, die schon für den Dreamcast-Hit Ultimate Fighting Championship sorgte. Mit Tony Hawk's Pro Skater 3 und James Bond 007 in Agent Under Fire erscheinen nach Max Payne zudem weitere Xbox-Titel, die man bereits von anderen Plattformen kennt.

Anfang des kommenden Jahres will Namco mit dem Action-Autorennspiel Smashing Drive seinen ersten amerikanischen Xbox-Titel veröffentlichen. Hier geht es darum, die Ziellinie in einer vorgegebenen Zeit zu erreichen -- koste es was es wolle. Exklusiv für die Xbox wird der Titel allerdings nicht erscheinen: Namco kündigte bereits im November eine Umsetzung des Spielhallenhits für Nintendos GameCube an. Den Aufdruck "Only On Xbox" wird man hier also ebenfalls nicht entdecken.

Schließlich bleibt auch J.R.R. Tolkiens Herr der Ringe nicht vor einer Xbox-Umsetzung verschont: Universal Pictures kündigte unter dem Titel The Fellowship of the Ring gerade ein Third-Person-Actionspiel an, bei dem der Spieler die Rolle von Frodo, Aragorn und Gandalf übernimmt, um den "einen Ring" zu zerstören. Dieses Spiel basiert wohlgemerkt auf dem berühmten Fantasy-Buch, nicht auf dem gerade erschienenen Film, für den Electronic Arts die Spielerechte hält. Erscheinen soll es im vierten Quartal 2002 und damit gerade rechtzeitig zum Start des zweiten Kinofilms. (nij/) / (anw)