Menü

Microsoft experimentiert mit neuem Mobil-Browser

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 59 Beiträge

Microsoft arbeitet an einem Browser für Mobilgeräte mit dem Betriebssystem Windows Mobile. Deepfish, derzeit noch in einem frühen Alpha-Stadium, konkurriert auf diesen Geräten mit Pocket Internet Explorer aus dem eigenen Haus und mit den sehr verbreiteten Browsern von Opera und Nokia.

Alleinstellungsmerkmal von Deepfish ist die Fähigkeit, Seiten zu zoomen – allerdings soll die nächste Generation der Opera-Mobilbrowser das auch können. Deepfish wurde kostenlos abgegeben; derzeit ist der Download wegen erreichter "Kapazitätsgrenzen" nicht möglich. Über zukünftige Pläne Microsofts mit Deepfish ist noch nichts bekannt.

Erst drei Tage zuvor hatte sich ein anderes Mobilbrowser-Projekt zurückgemeldet: Minimo, dessen Code auf dem Mozilla-Projekt aufbaut, ging in Version 0.2. (heb)