Microsoft feilt an Xbox Live

Auf einer Pressekonferenz im Vorfeld der Electronic Entertainment Expo (E3) haben die Redmonder mit XSNsports.com einen Web-basierten Service rund um den Online-Spiele-Service vorgestellt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 66 Beiträge
Von
  • Nico Jurran

Auf einer Pressekonferenz im Vorfeld der Electronic Entertainment Expo (E3) haben die Redmonder mit [XSNsports.com XSNsports.com] einen Web-basierten Service rund um den Online-Spiele-Service vorgestellt. Xbox-Live-Spieler sollen über dieses Portal Gegner einladen, Tuniere veranstalten und eigene Ligen führen können. XSNsports.com wird sich dabei auf die neue Sportspiel-Reihe XSN Sports konzentrieren, zu der zunächst die Titel Amped 2, Links 2004, NBA Inside Drive 2004, NFL Fever 2004, NHL Rivals 2004 und Top Spin gehören. Microsofts Aussage, dass der Web-basierte Service "XSN Sports-Tuniere aufwendig mit mobilen Geräten und PCs verknüpft" darf dabei wohl unter anderem so verstanden werden, dass man Gegnern Einladungen zum gemeinsamen Spiel via SMS zustellen lassen kann.

Ganz neu ist diese Idee jedoch nicht: Bereits bei der ersten Xbox-Präsentation auf der CES 2001 hatte Bill Gates ein "Konzept-Video" gezeigt, hatte eine Person, die von der Hauptfigur des Videos zu einem Spiel eingeladen wurde, diese Offerte automatisch auf ihr Smart Phone (mit Windows CE.NET), das dafür bereits eine spezielle Meldung kannte. Bei späteren Präsentationen und beim offiziellen Start von Xbox Live fehlte diese Funktion dann jedoch. Schon damals erklärte ein Entwickler gegenüber c't jedoch, dass man diesen Benachrichtigungsservice nachreichen wolle, was nun offenbar geschieht.

Weiterhin kündigte Microsoft auf der Pressekonferenz an, dass der Strategie-Shooter "Counter-Strike" exklusiv für Xbox und Xbox Live erstmals auf einem Videospielsystem erscheinen wird. Über Xbox Live oder System-Link können Xbox-Spieler gegen andere Xbox-Spieler in Team-basierten Mehrspieler-Duellen antreten -- nicht jedoch gegen PC-Spieler. Die Xbox-Fassung von Counter-Strike, die Weihnachten 2003 erscheinen soll, ist laut Microsoft die bis heute grafisch eindruckvollste Version der Serie. (nij)