Menü

Microsoft gibt RC1 des Windows Server 2008 frei

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 163 Beiträge
Von

Microsoft bietet den Release Candidate 1 des Windows Server 2008 für jedermann zum Download an. DVD-Images lassen sich ohne vorherige Registrierung herunterladen und 30 Tage lang ausprobieren, bevor der Server eine Aktivierung per Lizenzschlüssel verlangt. Tester, die sich bei Microsoft registrieren, erhalten einen solchen Schlüssel und dürfen den RC1 bis zum 30. Juni ausprobieren.

Microsoft bietet den Server 2008 in vier verschiedenen Ausgaben an: Standard, Enterprise, Datacenter sowie Webserver. Allerdings führen heute noch einige Download-Links ins Leere – nur die Standard-Ausgabe lässt sich herunterladen.

Diese bietet bereits den weitgehend kompletten Funktionsumfang. Die Enterprise-Version ergänzt diesen unter anderem um Dienste für ausfallsichere Cluster. Die Datacenter-Version ist für den Einsatz in großen Rechenzentren bestimmt und läuft auf Rechnern mit bis zu 64 Prozessoren. Bei der Webserver-Edition handelt es sich um einen abgespeckten Server, der sich auf die für den Betrieb eines Webservers nötigen Dienste beschränkt. Auch für Rechner mit Itanium-Prozessoren ist der Server erhältlich.

Zu den interessanten Neuerungen des neuen Microsoft-Servers zählt der neue Webserver IIS 7.0, sowie die Installations-Variante "Server Core", die ohne grafischen Desktop auskommt. Die unter dem Codenamen Viridian entwickelte Virtualisierungslösung "Windows Server Virtualization" will Microsoft innerhalb von 180 Tagen nach Erscheinen der finalen Version nachreichen. Am 27. Februar soll der Startschuss für die Markteinführung fallen. (kav)