Microsoft gründet Forschungsabteilung "Live Labs"

Der ehemalige Yahoo-Mitarbeiter Gary William Flake leitet die neue Redmonder Forschungseinrichtung.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 27 Beiträge
Von

Microsoft Research hat zusammen mit MSN das Forschungslaboratorium Live Labs in die Welt gesetzt. Es soll helfen, "die nächste Evolution der Innovation von Internet-Produkten und -Diensten zu führen", wie aus einer Mitteilung aus Redmond hervorgeht. Das Labor werde geleitet von Gary William Flake, der zuvor für Forschung und Entwicklung in den Yahoo Research Labs zuständig war. Ihm sollen die CTOs Ray Ozzie, Craig Mundie und David Vaskevitch beratend zur Seite stehen.

Live Labs ist als Bündnis bereits bestehender Forschungsprojekte bei Mirosoft angedacht. Es soll sich voll auf Internet-Anwendungen konzentrieren und dafür sorgen, dass neue Erkenntnisse schnell angewendet werden können, vor allem um Windows Live voranzubringen; das vorigen Herbst vorgestellte Online-Portal bietet im Prinzip die gleichen Dienste wie MSN und Hotmail mit einigen Erweiterungen an und integriert andere bereits vorhandende Microsoft-Services.

Weiter gibt Microsoft bekannt, das Unternehmen habe den Wissenschaftler Ashok Chandra als General Manager der neuen Search Labs angestellt. Diese neue Einrichtung soll den Live Labs angeschlossen und in Redmond und Mountain View beheimatet sein. Forschungsgebiete sind hier Personalisierung, "socialization" und Bedienungsfreundlichkeit unter Berücksichtigung strengen Datenschutzes. (anw)