Menü

Microsoft hat den Windows-Quellcode verbummelt

Von
vorlesen Drucken

Caldera beschuldigt Microsoft, nicht alle Quelltexte von DOS und Windows 95 an Caldera ausgehändigt zu haben. Damit würde Microsoft gegen eine richterliche Anordnung verstoßen, die Ende Juli in einem Prozeß erlassen worden war, den Caldera gegen Microsoft führt. Mit Hilfe dieses Quellcodes soll Caldera, amerikanischer Linux-Distributor und Besitzer von DR-DOS, seine Behauptung belegen, daß Microsoft absichtlich Inkompatibilitäten zu DR-DOS in Windows eingebaut habe.

Laut Caldera-Chef Bryan Sparks behauptet Microsoft, einige betroffene Quelltexte nicht finden zu könnnen. Caldera plant, eine formale Beschwerde beim Gericht einzulegen. Microsoft hat sich bislang nicht zu den Vorwürfen geäußert. (odi)

Anzeige
Anzeige