Menü

Microsoft hat echte Open Source

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 137 Beiträge
Von

Die Open Source Initiative (OSI) hat die Microsoft Public License (Ms-PL) und die Microsoft Reciprocal License (Ms-RL) als Open-Source-Lizenzen anerkannt. Das Unternehmen hatte die beiden Lizenzen im Sommer bei der OSI zur Begutachtung eingereicht.

Microsoft legt eigenen Quellcode unter einer Vielzahl verschiedener Lizenzen mit zum Teil ähnlichen Namen offen, die die Redmonder unter dem Begriff Shared Source zusammenfassen. Die meisten dieser Lizenzen erfüllen nicht die Open-Source-Definition der OSI.

Siehe dazu auch:

(odi)