Menü

Microsoft kauft Antivirus-Technologie von GeCAD

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 450 Beiträge

Microsoft hat die Rechte am geistigen Eigentum und alle technologischen Besitztümer des Antiviren-Unternehmens GeCAD Software gekauft. Das rumänische Unternehmen GeCAD ist als Software-Hersteller mit dem Produkt RAV Antivirus bekannt geworden. Zu den finanziellen Details der Transaktion gab Microsoft keine Informationen; auch zu einer Antiviren-Lösung von Microsoft wollte der Konzern momentan weder Produktdetails noch Preise oder Veröffentlichungsdatum preisgeben.

Laut Microsoft soll der Kauf von GeCAD den Kunden mehr Sicherheit durch Integration von Virenschutz in Microsoft-Software bringen und die Initiative zum "Trustworthy Computing" befördern. Ferner wolle man auch eine bessere Unterstützung für Antivirus-Software von Drittherstellern in Windows integrieren. "Unsere Kunden wollen eine sicherere und vertrauenswürdigere Computerumgebung, um mitzuhelfen, gegen die Gefahren durch Viren und Würmer vorzugehen", sagt Mike Nash von Microsoft. "Der Kauf von GeCAD Software wird uns und unseren Partnern helfen, die Gefahren künftig besser einzudämmen." So will man bei Microsoft erreichen, dass künftig mehr Computer-Anwender mit einem Virenschutz ausgestattet sind. (pab)

Anzeige
Anzeige